Proben

Probenwochenende in Colditz 2019

Am Freitag, dem 15. November, startete der Bus nach Colditz zu unserem jährlichen Probenwochenende für unsere Weihnachtskonzerte. Das erste Mal mit dem Busunternehmen Möbius aus Dresden. (Die Fahrtkosten wurden durch den Sächsischen Musikrat gefördert und finanziert, durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.)

Die Fahrt startete nicht so ganz pünktlich um 16:00 Uhr, wie ursprünglich angekündigt (fast angedroht), aber zeitig genug, um trotz diverser Baustellen und anderer Verkehrsbehinderungen ausreichend zeitig vor dem Abendessen im Schloss Colditz anzukommen. Noch vor dem eigentlichen Start der Fahrt überraschte uns der Busfahrer mit seinem Akkordeon, auf welchem er „Halleluja“ von Leonhard Cohen intonierte. Sofort begann mein Ärger, nicht über den Fahrer, nein, über mich selber: hatte ich doch die Noten (samt den Text) unerreichbar im Koffer verstaut, statt im Handgepäck, wie ich es mir eigentlich vorgenommen hatte. Somit war das Einzige, was ich mitsingen konnte, eben jenes „Halleluja“ des Refrains. Wenigstens dabei fühlte ich mich auch teilweise klangsicher. Weiterlesen

Polizeichor Dresden in Klausur

Modenschau und Schwanensee in der Musikakademie

Unser alljährliches Trainingslager rückte langsam näher und die Spannung stieg. Es wurde geflüstert und hinter vorgehaltener Hand besprochen, Ideen ausgetauscht und Übungstermine vereinbart. Nein, hier ging es nicht um zusätzliche Proben sondern um das kulturelle Rahmenprogramm für Samstagabend, welches wieder von uns selbst gestaltet werden sollte. Heimlich und als Überraschung natürlich.

Diesmal etwas früher im November erwartete uns die Musikakademie im Märchenschloss Colditz einmal nicht mit Regen- und Schneesturm sondern mit einem milden und lauen Lüftchen, welches eher zu einem Bummel einlud. Stattdessen gab es schon am Freitagabend die erste Probe bis 21.00 Uhr, für die Musici sogar bis 21.30 Uhr. Der Plan für das Wochenende zeigte auch, dass wenig Pausen vorgesehen waren. Dementsprechend motiviert traten wir an und gaben unser Bestes. Als ob wir uns damit zusätzliche kleine Erholungspausen verdienen könnten, was natürlich nicht so war. Weiterlesen

Keine Zeit für Schlossgespenster

PCDD_Colditz_2017-… oder die Vereinbarkeit von kurzen Nächten mit Gesangsleistungen

Schon so manch‘ einer hat sich mit einem schnell dahin gehauchten Versprechen zu weit aus dem Fenster gelehnt und ich befürchtete schon, dass es mir auch so gehen würde. Hatte ich doch letztes Jahr zur Wochenendschulung unserem Chorleiter Torsten Petzold (auf seinen Wunsch hin) mehr do-it-yourself Kultur für dieses Jahr in Aussicht gestellt. Dies hatte ich auch noch dokumentiert und an den Vorstand unseres Chores übergeben. Der Vorstand hatte zeitnah darauf reagiert. Und wir hatten genau das vergessen. Vor zwei Wochen wurden wir daran erinnert; unsere Samstagnacht bei der Wochenendschulung sollte gestaltet werden von mindestens einem Kulturbeitrag pro Zimmer. Erschrocken fragten Chrissy und ich uns, was wir in der kurzen Zeit noch auf die Beine stellen sollten. Schließlich sind wir ja fast alle berufstätig und haben auch sonst immer noch jede Menge Verpflichtungen um die Ohren. Aber wir wollten natürlich nicht fantasielos dastehen und ließen uns etwas einfallen. Weiterlesen

Gesangspower im Märchenschloss

web-3513Es war einmal… So fangen viele Märchen an. Unsere Reise nach Colditz, in die im Schloss beheimatete Landesmusikakademie hingegen, hatte einen viel unromantischeren Start; der eisige Novemberwind stürmte durch die ohnehin leergefegten Straßen und rüttelte gespenstig an unserem japanischen Straßenkreuzer, dem Suzuki von Chrissy. Wir waren froh, als wir am Freitagabend den Schlosshof erreichten und sicher gelandet waren.

 

Nach dem leckeren Abendmahl im Schloss ging es auch gleich mal auf zu den ersten Proben. Schließlich sind wir ja nicht zur Erholung angereist. Weiterlesen

Vorbereitung für die Weihnachtskonzerte – Wochenendschulung Colditz

schloss-colditz
Auch in diesem Jahr laufen die Vorbereitungen für unsere Weihnachtskonzerte auf Hochtouren.

Im schönen Schloß Colditz feilen wir mächtig an unserem Repertoire.