Die Musikalische Chorleitung

web_Torsten Petzold1. Chorleiter

Torsten Petzold hat in seinem Musikerleben ja vor allem im ernsten Fach studiert und gearbeitet. Nach dem Studium im Hauptfach Klavier an der Kölner Musikhochschule folgte ein weiteres Jahr an der Hochschule für Musik in Würzburg im Hauptfach Dirigieren. Dann arbeitete er 10 Jahre bis 2003 als Solorepetitor, Studienleiter und 2. Kapellmeister am Deutschen Nationaltheater in Weimar. Schließlich folgten noch weitere 3 Jahre als 1. Kapellmeister am Nordharzer Städtebundtheater. Seit vielen Jahren leitet er nun das Polizeiorchester Sachsen.

Die hohen Belastungen, die er als Orchesterleiter seiner „Profis“, einem weiteren Chor und dem Akkordeonorchester in Hof und uns, auf sich nimmt, steckt er offensichtlich mühelos weg, obwohl die vielen Autobahnkilometer, die er wöchentlich zwischen Hof und Dresden zu absolvieren hat, sicher nicht nur seinem Fahrzeug zusetzen.

Er trägt das mit einer Menge „Kölschem Humor“ und wenn dann sein FC auch noch im Fußball einen Sieg errang (was im letzten Jahr nicht zu oft passierte), machen die Proben doppelt so viel Spaß.

Und den haben wir sehr oft mit unserem Chorleiter, denn es ist schon ein Glücksfall mit ihm zusammen arbeiten zu können. Es sind vor allem seine hohe fachliche Kompetenz und seine große musikalische Bandbreite, die uns immer zu einem höheren Niveau anspornen.

Er versteht es, bei der auszuwählenden Literatur, das klassische Liedgut auch immer wieder gut mit modernen Aspekten zu kombinieren, so dass auch die Sängerinnen und Sänger viel Freude bei den Proben haben und auch junge Leute im Chor sich mit ihrem Liedgut wiederfinden.

 

2. Chorleiterin

Unsere neue zweite Chorleiterin, Tatiana Boguta, geboren in Westrussland, singt seit ihrem sechsten Lebensjahr im Chor. Ihre erste professionelle Ausbildung erhielt sie an der Kirchenchorleitungsschule der Moskauer Orthodoxen Geistlichen Akademie. Das Anleiten von Chören bei Gottesdiensten übt sie seit ihrem 17. Lebensjahr aus.

2019 schloss sie ihr Studium am Moskauer Tschaikowsky Konservatorium im Fach Chordirigieren bei Prof. L. Movchan mit Auszeichnung ab. Seit September 2019 studiert sie an der HfM Dresden in den Klassen von Prof. Hans-Christoph Rademann (Chordirigieren) und Prof. Georg Christoph Sandmann (Orchesterdirigieren). 

Während ihres Studiums in Moskau besuchte sie Meisterkurse von Prof. Michael Shasberger/Westmont, USA, Prof. Richard Mailänder/Köln, Deutschland, Prof. Jonathan Griffith/ New York, USA und Peter Fekula/New York, USA. Parallel dazu arbeitete sie mit dem Universitätschor des Moskauer Konservatoriums und leitete verschiedene Amateurchöre.

Ebenso sang sie in einem Trio, mit welchem sie regelmäßig Auslandsreisen nach Straßburg (Frankreich) unternahm. 2020 gründete Tatiana Boguta in Dresden ein Vokalenensemble „Orfeo Quintett“, der sich der Musik aus der Renaissance-Zeit gewidmet hat. Seit 2021 ist Tatiana Boguta Stipendiatin des Dirigentenforums.

Veranstaltungen

  • Keine Veranstaltungen