Nachruf

Nachruf

Mit Trauer und Bestürzung haben wir erfahren, dass unser Ehrenvorsitzender Johannes Hoja, am Freitag, den 22. Oktober 2021 nach schwerer Krankheit verstorben ist.

55 Jahre war Hannes Mitglied im Polizeichor Dresden. Und nicht nur Mitglied sondern auch viele Jahre lang Vorsitzender des Chores und seit 2007 Ehrenvorsitzender, bis er 2012 nochmal für fünf Jahre den Vorsitz übernahm. Er hat nicht nur im Bass gesungen, sondern auch die musikalische Richtung des Chores, zusammen mit den Chorleitern, mitbestimmt.

Auch dem Chorverband der Deutschen Polizei hat er seinen Stempel aufgedrückt. 18 Jahre hat Hannes als Beisitzer für die Region Sachsen später als 2. Bundesvorsitzender und zuletzt als Bundesvorsitzender den Chorverband voran gebracht. Am 4. September 2021 ist er, nach langen Jahren der Ehrenmitgliedschaft, Ehrenvorsitzender des Chorverbandes geworden.

Der Chor stand für ihn immer an erster Stelle, manchmal zum Leidwesen seiner Frau Regina, der drei Kinder und vielen Enkel. Nicht nur die musikalische Ausrichtung war Hannes wichtig. Er hat auch im Alleingang den Kartenvorverkauf für unsere Frühjahrs- und Weihnachtskonzerte organisiert und das Vereinsleben in Schwung gehalten.

Hannes hat sich auch große Verdienste bei der Betreuung der fördernden Mitglieder erworben. Die Organisation von nationalen und internationalen Reisen, die jährliche Weinverkostung u. ä. Wir werden uns wohl alle an seinen lauten Ruf „Einsteigen“ bei den Reisen erinnern.

Der Polizeichor Dresden e. V. ist untrennbar mit seinem Namen verbunden und seine Verdienste, um seinen Chor werden unvergesslich bleiben.

Wir wünschen seiner Familie, dass sie in den Stunden des Abschieds aus den guten Erinnerungen an Zeiten der Gemeinsamkeit, Kraft gewinnen können.

Wir werden uns immer an Hannes erinnern, sei es bei Liedern, die er gern gesungen hat oder bei Treffen mit anderen Polizeichören.

Veranstaltungen

  • Keine Veranstaltungen